Informationen zum Corona-Risiko

Corona-Ampeln

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

hier finden Sie jeweils die aktuellen Nachrichten zum Corona-Risiko in unserer Gemeinde:

 

06.11.2020 - Newsletter

Am Freitag, den 06.11.2020 wurde ein neuer Newsletter versendet. Sie können diesen am Ende der Seite herunterladen.

 

29.10.2020 - Newsletter

Am Donnerstag, den 29.10.2020 wurde ein neuer Newsletter versendet. Sie können diesen am Ende der Seite herunterladen.

 

21.10.2020 - Newsletter

Am Dienstag, den 21.10.2020 wurde ein neuer Newsletter versendet. Sie können diesen hier herunterladen.

 

19.10.2020 - Inzidenz über 50:  Corona-Ampel im Landkreis Landshut auf Rot

 

01.09.2020 - Medieninformation Landkreis Landshut

„Wir beobachten die Situation mit Argusaugen“
Reiserückkehrer und positive Kontaktpersonen treiben 7-Tages-Inzidenz an Corona-Erkrankungen in der Region nach oben
Mit aktuell 29 im Stadtbereich und 18,9 im Landkreis (Quelle: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, LGL) ist die 7-Tages-Inzidenz an Corona-Infektionen, also die Zahl der bestätigten Neuinfektionen, bezogen auf 100.000 Ein-wohner, deutlich angestiegen. Vor allem am Wochenende lag die Zahl noch höher. Dies ist zum Großteil nach wie vor auf Reiserückkehrer bezogen, die sich voraussicht-lich beim Aufenthalt im Ausland mit SARS-CoV2 angesteckt haben. Sie waren zuvor meist in Osteuropa oder den Balkanstaaten, viele Fälle werden bei Personen regis-triert, die in Kroatien, Rumänien oder dem Kosovo zu Gast waren. Sie haben sich ent-weder an den Teststationen an den Grenzen, am Flughafen oder beim Hausarzt testen lassen.
Die infizierten Personen gehören allen Einzelhaushalten an, quer verteilt über das Stadtgebiet bzw. die Landkreis-Gemeinden. Eine Bildung von Schwerpunkten ist nicht ersichtlich, auch sind derzeit keine gemeinschaftlichen Einrichtungen wie Asylunter-künfte oder Wohnheime betroffen. „Im Zuge der Testung des Umfeldes von Indexfällen kommen aber immer wieder neue Infektionen zu Tage, meist sind es Familienangehö-rige der Infizierten, die sich ohnehin bereits in häuslicher Quarantäne befinden“, erklärt Landrat Peter Dreier.
„Wir beobachten die Entwicklung natürlich mit Argusaugen – egal ob die Inzidenz bei eins oder bei 35 liegt“, fährt Dreier fort. „Anhand dessen entscheiden wir aber gemeinschaftlich, ob weitere Maßnahmen in unseren Augen erforderlich sind. Durch die breite Verteilung ist es aber kaum möglich, flächendeckende Maßnahmen zu ergreifen, zumal wir unsere Bürgerinnen und Bürger möglichst wenig in ihrem Alltag einschränken wollen“, so der Landrat. Er appelliert deshalb erneut, die bewährten Hygienemaßnah-men unbedingt einzuhalten: Abstandhalten, Händewaschen, Gesichtsmaske tragen: „Das ist weiterhin der beste Schutz, um gemeinschaftlich die Ausbreitung des Virus zu bekämpfen.“
Aktuell sind in der Region Landshut 70 aktive Corona-Infektionen registriert. Damit ist die Zahl der Infektionen seit Mitte März auf     1 139 gestiegen, wobei 1 029 davon bereits wieder die häusliche Quarantäne verlassen konnten. 40 Personen sind bislang verstorben, bei denen ein Zusammenhang mit Covid19 möglich ist. Weit über 3 200 Kontaktpersonen wurden bislang registriert. Derzeit wird in den regionalen Krankenhäusern eine infizierte Person intensivmedizinisch behandelt, auf den Normalstationen sind derzeit lediglich Verdachtsfälle isoliert, die sich zumeist nicht bestätigen. (Stand: 31.08.2020, 12.00 Uhr)

 

09.07.2020 - Unterstützung für gemeinnützige Vereine
Landkreis gibt kostenlos Desinfektionsmittel ab

 

10.06.2020 - Öffnungszeiten der Raiffeisenbank Buch-Eching e.G.

Ab Montag, den 15. Juni haben wir folgende reguläre Servicezeiten in unserer Geschäftsstelle in Buch am Erlbach:

Montag:          09.00 – 12.00 Uhr
Dienstag:         09.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 17.00 Uhr
Donnerstag:    09.00 – 12.00 Uhr
Freitag:            09.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 15.00 Uhr

Individuelle Kundengespräche sind jederzeit,
auch außerhalb der Öffnungszeiten, möglich!

Vereinbaren Sie einfach vorab einen Termin unter 08709/9202300 oder per E-Mail unter info@rb-eching.de.

Wir haben alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen in unseren Geschäftsstellen getroffen. Bitte betreten Sie zu Ihrem und unserem Schutz die Geschäftsräume der Raiffeisenbank nur mit einem Mund- Nasen-Schutz.

Selbstverständlich können Sie auch weiterhin Ihre Bankgeschäfte ganz einfach über unser Online Banking und unsere Banking App erledigen.

Hier können Sie wichtige Bankdienstleistungen einfach und schnell erledigen.
Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus weiterhin sorgfältig und sind täglich gefordert, uns neuen Situationen und Entscheidungen anzupassen.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner hat dabei für uns oberste Priorität.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!

Ihre Vorstände der Raiffeisenbank Buch-Eching eG
Thomas Peter, Vorstandsvorsitzender
Thomas Dax, Vorstand

 

02.06.2020 - Änderungen der Annahme von Abfällen bei den Altstoffsammelstellen

Unter Downloads finden Sie die Neuregelung der Annahme von Abfällen an Altstoffsammelstellen.

 

02.06.2020 - Fünfte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmeverordnung vom 29.05.2020

Sie finden unter Downloads die o.g. Verordnung.

 

 

29.05.2020 - Öffnungszeiten der Sparkasse Landshut

Information der Sparkasse Landshut

Ab Dienstag, den 02.06.2020 haben wir folgende reguläre Servicezeiten in der Sparkasse Buch am Erlbach:

Montag:             9:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr

Donnerstag:      9:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 16:00 Uhr

Ein persönliches Beratungsgespräch ist unabhängig von den Servicezeiten von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 20:00 Uhr nach Terminvereinbarung jederzeit möglich.

Gerne beraten wir Sie auch weiterhin telefonisch.

Der vorhandene Geldautomat steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Der Überweisungskasten wird regelmäßig geleert.
Bitte nutzen Sie aktiv folgende Kontaktmöglichkeiten:
Unser KundenServiceCenter unter 0871 825-825 (jeden Tag rund um die Uhr)
Unsere Wertpapier Hotline unter 0871 825-55900 (Mo bis Fr 8:30 - 17:30 Uhr)
info@sparkasse-landshut.de
Sparkasse Buch am Erlbach Tel. 0871 825825

Ihr Team der Sparkasse Buch am Erlbach

 

Keine Neuigkeiten

Wir berichten ab sofort nicht mehr täglich, sondern je nach Bedarf. Sofern es Änderungen gibt, teilen wir dies hier mit! Bleiben Sie gesund!

 

14.05.2020 - Öffnungszeiten der Raiffeisenbank Buch-Eching eG:

Informationen von der Raiffeisenbank Buch-Eching eG

Sehr geehrte Kunden,

ab Montag, den 18. Mai haben wir wieder alle Geschäftsstellen für Sie mit folgenden Öffnungszeiten geöffnet:

Hauptstelle in Eching:                 Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr

Geschäftsstelle in Buch:            Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr

Geschäftsstelle in Vilsheim:       Montag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr

Geschäfsstelle in Tiefenbach:    Dienstag und Freitag von 9 bis 12 Uhr

Individuelle Kundengespräche sind jederzeit, auch außerhalb der Öffnungszeiten, möglich! Vereinbaren Sie einfach vorab einen Termin unter 08709/92020 oder per E-Mail unter info@rb-eching.de.


Wir haben alle möglichen Sicherheitsvorkehrungen in unseren Geschäftsstellen getroffen. Bitte betreten Sie zu Ihrem und unserem Schutz die Geschäftsräume der Raiffeisenbank nur mit einem Mund- Nasen-Schutz.

Selbstverständlich können Sie auch weiterhin Ihre Bankgeschäfte ganz einfach über unser Online Banking und unsere Banking App erledigen.

Hier können Sie wichtige Bankdienstleistungen einfach und schnell erledigen.

Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus weiterhin sorgfältig und sind täglich gefordert, uns neuen Situationen und Entscheidungen anzupassen.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner hat dabei für uns oberste Priorität.

In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!

Ihre Vorstände der Raiffeisenbank Buch-Eching eG

Thomas Peter,  Vorstandsvorsitzender

Thomas Dax, Vorstand

 

13.05.2020 - Ärztliches Bürgertelefon wird eingestellt

Eine Pressemitteilung von der Stadt und Landkreis bzgl. Einstellung des ärztlichen Bürgertelefons finden Sie unter Downloads.

 

12.05.2020 - 6. Newsletter

Am Wochenende wurde der 6. Newsletter versendet. Sie können diesen ganz unten unter Downloads herunterladen.

 

Informationen von der Sparkasse Buch am Erlbach

Neue Servicezeiten der Sparkasse Landshut, Geschäftsstelle Buch am Erlbach
Die Geschäftsstelle Buch am Erlbach hat vorübergehend folgende Öffnungszeiten:
Montag: 10:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 16:00 Uhr
Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr

 

08. bis 11. Mai - keine Neuigkeiten

 

07.05.2020 - Informationen zur Öffnung des Landratsamtes Landshut, sowie der Zulassungsstelle

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unter Downloads.

 

06.05.2020 - Öffnung des Rathauses

Ab kommenden Montag, den 11. Mai 2020 ist das Rathaus wieder zu den üblichen Öffnungszeiten unter folgenden Voraussetzungen geöffnet:

  • Besucher (Bürgerinnen u. Bürger) haben einen Mund- u. Nasenschutz zu tragen
  • Vorherige Terminabsprache mit den jeweiligen Sachbearbeitern

 

06.05.2020 Vierte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmeverordnung tritt zum 11.05.2020 in Kraft und mit Ablauf dem 17.05.2020 außer Kraft; Teile der Verordnung treten ab 06.05.2020 in Kraft

Die Verordnung können Sie unter Downloads entnehmen. Hier wird unter anderem auf folgende Themen eingegangen:

Allgemeines Abstandsgebot, Mund-Nasen-Bedeckung, Kontaktbeschränkung im öffentlichen Raum, Kontaktbeschränkung im privaten Raum, Kinderbeaufsichtigung, Spezielle Besuchsverbote, Veranstaltungs-, Versammlungs- und Ansammlungsverbot, Gottesdienste, Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften, Versammlungen im Sinne des Bayerischen Versammlungsgesetzes,  Öffentliche Verkehrsmittel, Schülerbeförderung, Sport, Spielplätze, Freizeiteinrichtungen, Handels- und Dienstleistungsbetriebe, Gastronomie, Hotellerie, Prüfungswesen, Aus- und Fortbildung, Fahrschulen, Hochschulen, Bibliotheken, Archive und Kulturstätten.

 

 

04.05.2020 - Dritte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung tritt zum 04.05.2020 in Kraft und mit Ablauf dem 10.05.2020 außer Kraft

Die Verordnung können Sie unter Downloads entnehmen. Hier wird unter anderem auf folgende Themen eingegangen:

Veranstaltungs- und Versammlungsverbot, Gottesdienste u. Zusammenkünfte von Glaubensgemeinschaften, Versammlungen im Sinne des Bayerischen Versammlungsgesetzes, Betriebsuntersagungen, Besuchsverbote, Hochschulen, Allgemeine Ausgangsbeschränkungen, Öffentlicher Personennahverkehr und Schülerbeförderung.

 

03.05.2020 - keine Neuigkeiten

 

02.05.20220 - keine Neuigkeiten

 

01.05.2020 - keine Neuigkeiten - schönes verlängertes Wochenende

 

30.04.2020 - Neue Informationen zur Apotheke Buch a.Erlbach

 

Apotheke am Erlbach:

Auch weiterhin sind genügend Handdesinfektionsmittel und Nase-Mund-Masken in verschiedenen Ausführungen zum Verkauf vorrätig. Wir beraten Sie dazu gerne.

Ab sofort wird die Apotheke am Erlbach ihre Öffnungszeiten wieder schrittweise erweitern.

aktuelle Öffnungszeiten:
Montag – Freitag
8:00-13:00 und 14:00-18:00
Samstag
8:30-12:30

Telefonisch sind wir während der Öffnungszeiten unter 08709-95888 erreichbar.
Ausserdem können Sie uns per Mail erreichen unter info@apotheke-am-erlbach.de
Bestellungen können auch sehr gerne über unsere App "deine Apotheke" (findet man im App-Store) weitergegeben werden.
Und falls jemand ein Lieferservice für seine Medikamente benötigt, sprechen Sie uns an. Wir bringen es Ihnen gerne nach Hause!

Bleiben Sie gesund! Wir sind für Sie da!

Apothekerin Magda Gößler und ihr Team

 

30.04.2020 - Parteiverkehr am Landratsamt Landshut weiter ausgesetzt

Die Pressemitteilung des LRA Landshut entnehmen Sie bitte ganz unten unter Downloads.

 

29.04.2020 - Information zur Maskenpflicht für Menschen mit Behinderung

Am Ende der Seite unter Downloads erhalten Sie die Information zur Maskenpflicht für Menschen mit Behinderung.

 

28.04.2020 - Hinweis zum verlängerten Wochenende

Durch den auf den Freitag fallenden Tag der Arbeit ergibt sich ein „verlängertes Wochenende“. Erfahrungsgemäß führt dies am Samstag zu einer deutlich gesteigerten Frequentierung des Einzelhandels. Dies macht es umso schwieriger, in den Geschäften die nötigen Abstände zwischen den Kunden einzuhalten. Es wäre deshalb vorteilhaft, wenn möglichst viele Menschen ihre Einkäufe bereits für die Tage vor dem Feiertag einplanen und so helfen, die Lage am Samstag zu entspannen.

 

27.04.2020 - Altstoffsammelstellen diese Woche Mittwoch und Donnerstag geschlossen

Die Altstoffsammelstellen bleiben diese Woche am Mittwoch und am Donnerstag geschlossen.

Die Schließung der Sammelstellen ist erforderlich, damit die Entleerung der Container bis nächsten Samstag gewährleistet werden kann. Aufgrund des großen Andrangs an die Sammelstellen letzten Samstag, ist es nicht möglich bis Mittwoch alle Container zu entleeren. Durch den Feiertag am Freitag (1.Mai) können auch von Mittwoch auf Samstag nicht alle Container geleert werden.

Die Reststoffdeponie Spitzlberg ist regulär geöffnet. Die Altstoffsammelstellen Ergolding, Bruckberg und Altdorf (Öffnungszeit am Dienstag) haben morgen noch geöffnet.

 

26.04.2020 - Ab morgen beginnt der Mund- und Nasenschutz

Liebe Bucherinnen und Bucher, bitte beachten Sie, dass ab morgen der Mund- u. Nasenschutz beginnt. Weitere Infos entnehmen Sie bitte der Rechtsverordnung, welche Sie am Ende auf dieser Seite finden.

 

25.04.2020 - 5. Newsletter

Gestern wurde der 5. Newsletter versendet. Sie können diesen ganz unten unter Downloads herunterladen.

 

24.04.2020 - Informationen zum Thema Mund- u. Nasenschutz

Ein Thema, das momentan viele Bürger bewegt, ist außerdem die ab Montag, den 27. April 2020, in Kraft tretende Verpflichtung, eine Mund-Nasen-Bedeckung in allen geöffneten Läden und Geschäften sowie im gesamten Öffentlichen Personennahverkehr sowie der hierzu gehörenden Einrichtungen wie Bahnsteige oder Wartehäuschen etc. zu tragen. Joachim Herrmann möchte in diesem Zusammenhang jedoch ausdrücklich darauf hinweisen, dass selbst genähte Masken, notfalls auch ein Tuch oder ein Schal, vollkommen ausreichend sind.

Diese Vorschrift gilt für alle Personen ab dem 6. Geburtstag und ist bußgeldbewehrt. Nach dem zwischen dem Innen- und dem Gesundheitsministerium abgestimmten Bußgeldkatalog ist bei Verstößen ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro vorgesehen. Eine Ahndung wird jedoch erst bei Jugendlichen ab 14 Jahren erfolgen. Denn das ist das allgemeine Alter, ab dem man für eine Ordnungswidrigkeit verantwortlich gemacht werden kann. Selbstverständlich haben aber insbesondere Erziehungsberechtigte im Eigeninteresse und nicht zuletzt zum Schutz ihrer Kinder darauf zu achten, dass auch jüngere Kinder zwischen sechs und 13 Jahren konsequent in Läden und im Öffentlichen Personennahverkehr eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Zudem ist es Betriebsinhabern auf Grundlage ihres Hausrechtes im Allgemeinen möglich, Personen und auch Kindern, die keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, ein Betreten des Geschäftes zu untersagen. Denn letztlich können die nun eintretenden Lockerungen nur dann erfolgreich sein, wenn wir alle entsprechenden Hygiene- und Abstandsmaßnahmen umfassend erfüllen.

 

23.04.2020 - Medieninformation des Landratsamtes Landshut

Zulassungsstellen öffnen wieder

Regionale Verteilung Indexfälle

 

23.04.2020 - Informationen von der Raiffeisenbank Buch-Eching eG

Zu Ihrem und unserem Schutz sind alle Personen ab dem 27. April angehalten, einen Mund- Nasen-Schutz in den Geschäftsräumen der Raiffeisenbank zu tragen.

Reduzieren Sie bitte weiterhin Ihre Besuche in unseren Geschäftsstellen auf ein Minimum. Sehr gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiter auch unter der Telefonnummer 08709/9202-300 oder per E-Mail unter info@rb-eching.de zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter sind darum bemüht, auch in dieser turbulenten Zeit Ihre Anliegen schnellst möglichst zu bearbeiten.

Selbstverständlich können Sie Ihre Bankgeschäfte auch ganz einfach über unser Online Banking und unsere Banking App erledigen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Ihre Vorstände der Raiffeisenbank Buch-Eching eG
Thomas Peter                   Thomas Dax
Vorstandsvorsitzender      Vorstand

 

23.04.2020 - Beitragsersatz in der Kindertagesbetreuung

Der Freistaat entlastet die Eltern von den Elternbeiträgen für die Monate April, Mai und Juni und unterstützt damit auch die Einrichtungsträger, die auf die Erhebung der Elternbeiträge für die nächsten drei Monate verzichten. Dafür nimmt der Freistaat rd. 170 Mio. Euro in die Hand. Auch die Trägerverbände und die Kommunalen Spitzenverbände haben das Konzept einhellig begrüßt.

Eltern von Kindern, die in Notbetreuung betreut werden, müssen weiter Elternbeiträge leisten. Ein Beitragsersatz erfolgt hier nicht.

 

23.04.2020 - Verordnung zur Änderung der Zweiten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Am Ende der Seite finden Sie unter Downloads die Verordnung zur Änderung der Zweiten Bayerischen
Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (Mund- u. Nasenschutz).

 

23.04.2020 - Öffnungszeiten der Gemeindeverwaltung

Die Gemeindeverwaltung teilt mit, dass vorübergehend an den Dienstagen von 8 - 12 Uhr und an den Donnerstagen von 14 – 18 Uhr Parteiverkehr im Rathaus möglich ist. Bürger mit triftigen Gründen können in dieser Zeit nach telefonischer Voranmeldung (08709-92210) ihre Angelegenheiten im Rathaus erledigen, sofern dies per Telefon, Post oder E-Mail nicht möglich ist.

Es muss an der Rathaustüre geläutet werden. Der Zutritt ist nur mit Maske oder Schal vor dem Mund-/Nasenraum erlaubt. In Ausnahmefällen kann auch im Rathaus eine Maske ausgehändigt werden. Im  Eingangsbereich dürfen sich maximal drei Personen aufhalten. Für die Einhaltung des Mindestabstandes werden farbige Markierungen angebracht.

 

22.04.2020 - Mund- u. Nasenschutz

Dr. Markus Söder informiert, dass ab kommendem Montag, den 27. April 2020, für Personal und Kunden von geöffneten Ladengeschäften sowie des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) eine Pflicht zum Tragen zumindest von sog. Community-Masken eingeführt werden wird.

 

Zum ÖPNV im Sinne dieser Verordnung zählen nicht nur die eigentlichen Verkehrsmittel wie Bus, U- oder S-Bahn, sondern auch die dazugehörenden Einrichtungen wie Bahnhof, Bahnsteig oder Haltestelle. Dies macht auch Sinn, denn gerade auf den Rolltreppen und in den Wartebereichen sind die Pulks oft kaum geringer als in den Fahrzeugen selbst.

 

Apropos Pulk: Die Maske entbindet nicht vom Abstandsgebot, sondern ergänzt dieses und macht es noch effektiver. Halten Sie deshalb bitte auch weiterhin in den geöffneten Geschäften und im ÖPNV mindestens 1,5 Meter Abstand zu anderen Personen.

 

Wer sich nicht an die Maskentragepflicht hält, muss mit empfindlichen Bußgeldern rechnen. Das gilt zum einen für Ladenbetreiber, die nicht sicherstellen, dass ihre Mitarbeiter eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen, daneben für Kunden beider Sparten ohne „Schutzmaske“.

 

Die Rechtsverordnung, sobald diese der Gemeinde Buch a.Erlbach vorliegt, wird hier veröffentlicht.

 

22.04.2020 - Verlängerung der Aussetzung des Sonn- u. Feiertagsverbot für Lastkraftwagen ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen

Seit Beginn der Corona-Krise wurde zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit bereits zweimal das für Lastkraftwagen ab einem zulässigen Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen gem. § 30 Abs. 3 StVO geltende Sonn- und Feiertagsfahrverbot ausgesetzt. Nachdem die letzte Anordnung vergangenen Sonntag ausgelaufen ist, ist diese nunmehr bis einschließlich Pfingstmontag, den 1. Juni 2020, verlängert worden.

 

21.04.2020 - Erweiterung Notfallbetreuung in Kindertageseinrichtungen

Mit Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung vom 16. April 2020 wurden die geltenden Betretungsverbote in Kindertageseinrichtungen verlängert.

Das RKI weist zurzeit keine Risikogebiete aus.

Für die Notbetreuung gilt ab dem 27. April 2020:

  1. Erwerbstätige Alleinerziehende können ihre Kinder zur Notbetreuung bringen, wenn sie aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Notwendigkeiten an einer Betreuung ihres Kindes gehindert sind.

Auf eine Tätigkeit in einem Bereich der kritischen Infrastruktur kommt es dabei nicht an. 

  1. Lebt das Kind in einem gemeinsamen Haushalt mit beiden Elternteilen, genügt es, wenn nur ein Elternteil in einem Bereich der kritischen Infrastruktur tätig ist.

Dies galt bisher nur für die Bereiche der Gesundheitsversorgung und Pflege.

Voraussetzung für die Notbetreuung ist ab 27.4.2020 nur noch, dass das Kind keiner Quarantänemaßnahme unterliegt.

Wir weisen in diesem Zusammenhang auf die am 10. April 2020 in Kraft getretene Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) hin.

Danach müssen sich Personen, die sich nach dem 9. April 2020 im Ausland aufgehalten haben, in häusliche Quarantäne begeben, sofern keine Ausnahme nach § 2 EQV gegeben ist.

An einer Richtlinie zur Umsetzung des Infektionsschutzgesetzes in den Einrichtungen zum Schutz der Kinder und Beschäftigten wird aktuell gearbeitet (z. B. das Thema Desinfektion oder das Tragen von Community-Masken).

Bitte melden Sie sich bei der betreffenden Einrichtung wenn Sie eine Notfallbetreuung für Ihr Kind brauchen.

 

21.04.2020 - Mund- u. Nasenschutz

Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat gestern in seiner Regierungserklärung folgendes zum Thema Mund- u. Nasenschutz von sich gegeben:

Ich spreche hier insbesondere vom Erfordernis, in bestimmten öffentlichen Bereichen einen einfachen Mund- und Nasenschutz („Gesichtsmaske“ oder „Community-Maske“) zu tragen. Aktuell ist dieser lediglich dringend erwünscht. Das wird sich in Bayern ändern. Ab nächster Woche wird das Tragen von Gesichtsmasken im öffentlichen Personennahverkehr und beim Einkauf in allen geöffneten Läden – also auch in den Lebensmittelgeschäften und Sortimentern des täglichen Bedarfs, die zu keinem Zeitpunkt geschlossen hatten – obligatorisch sein. Die hierfür erforderliche Rechtsverordnung wird das Gesundheitsministerium im Laufe dieser Woche erlassen.

 

So bald der Gemeinde Buch a.Erlbach weitere Informationen vorliegen, werden wir dies hier veröffentlichen.

 

20.04.2020 - Medieninformation Landkreis Landshut

Aktuelle Zahlen zur Corona-Situation in der Region Landshut

20.04.2020 - 4. Newsletter

Am vergangenen Freitag wurde der 4. Newsletter versendet. Sie können diesen ganz unten unter Downloads herunterladen.

 

19.04.2020 - keine Neuigkeiten (schönes Wochenende!)

 

18.04.2020 - keine Neuigkeiten (schönes Wochenende!)

 

17.04.2020 - Kindertageseinrichtungen Buch a.Erlbach

Wie Sie der Presse sicher schon entnommen haben, bleiben unsere Kindertageseinrichtungen vorerst noch geschlossen.

Notbetreuungen gibt es weiterhin in bekanntem Umfang  – Informationen dazu haben Sie bereits erhalten.

Sollten sich Änderungen im Bereich der anspruchsberechtigten Personen ergeben, werden wir Sie zeitnah informieren.

Die Notbetreuungen finden in der jeweiligen Einrichtung statt, in der das Kind regelmäßig betreut wird.

Im Bedarfsfall wenden Sie sich bitte an:

Hort                              01525 3399664

Waldkindergarten      0152 03430493

Kinderkrippe               01516 8115596

Dies ist eine für alle Seiten schwierige Situation, der wir mit viel Verständnis und Geduld begegnen müssen.

 

17.04.2020 - Grund- und Mittelschule Buch a.Erlbach

Informationen zu unserer Grund- und Mittelschule Buch a.Erlbach finden Sie unter: https://www.vs-buch-am-erlbach.de/

 

17.04.2020 - Leitlinien der Ministerratsbefassung

Nach dem Willen des Ministerrates wird folgender Corona-Fahrplan verfolgt:

Am 20. April, also kommenden Montag, öffnen als erste wieder die Baumärkte, Gärtnereien und Gartencenter. Dies erlaubt es den Menschen, ihre Gärten und Beete zu bepflanzen und sich den Frühling ins eigene Heim zu holen. Und es wird auch der Kontakt mit einer nicht im gemeinsamen Haushalt lebenden Person möglich sein, etwa das Joggen mit dem Nachbarn oder das Spazierengehen mit der Nachbarin.

Eine Woche später, am 27. April, folgen alle Ladengeschäfte mit einer maximalen Ladenfläche von 800 qm. Voraussetzung ist aber, dass der Betreiber dafür sorgt, dass sich jeweils maximal nur ein Kunde pro 20 qm Ladenfläche im Geschäft aufhält, bei 800 qm Ladenfläche somit max. 40 Kunden gleichzeitig.

Mit der 800-qm-Grenze verbindet sich, dass immerhin ca. 80 Prozent der bisher geschlossenen Einzelhandelsgeschäfte wieder öffnen dürfen. Einstweilen noch geschlossen bleiben Großkaufhäuser und Shopping-Malls, auch wenn die dort integrierten Fachgeschäfte für sich genommen unter 800 qm Ladenfläche liegen. Denn es ist die Gefahr zu groß, dass der „geballte Kaufanreiz“ aller Einzelgeschäfte zu viele Menschen auf eine zu kleine Fläche zieht und die erforderlichen Abstände nicht eingehalten werden können.

Ähnliches gilt für die oft innerstädtisch gelegenen Großkaufhäuser. Diese würden mehr Menschen auf die Stadtplätze und in die Fußgängerzonen lenken, als derzeit pandemiologisch vertretbar ist.

Ab dem 4. Mai können Friseure und Fußpfleger ihre Geschäfte wieder aufsperren. Bei diesen ist ein wirksames Schutzkonzept besonders dringlich, denn es liegt in der Natur der Sache, dass diese Berufsgruppen, die ihre Kunden hautnah behandeln, ohne wirksame Gegenmaßnahmen ein Überspringen des Virus besonders begünstigen können.

Ab Mai könnte die Durchführung von Gottesdiensten wieder in Betracht kommen, ein genaues Datum ist aber noch nicht in den Blick genommen, sondern wird erst mit den großen Glaubensgemeinschaften besprochen.  

Demgegenüber konnte der Ministerrat heute der Gastronomie und der Tourismus-Hotellerie keine großen Hoffnungen auf eine baldige Aufhebung der Beschränkungen machen. Denn für diese auf die Verköstigung und Unterbringung von Menschen auf engem Raum ausgerichteten Branchen ist es naturgemäß besonders schwierig, einen ausreichenden Abstand sicherzustellen oder Mundschutz tragen zu lassen. Bei einem besonders günstigen Verlauf der weiteren Entwicklung könnte u.U. zu Pfingsten eine Neubewertung deren spezifischer Situation vorstellbar sein.

Großveranstaltungen wie Rock im Park oder die Erlanger Bergkirchweih bleiben mindestens bis zum 31. August verboten.

Für die Wiederaufnahme des Schulbetriebs gilt der Grundsatz „Ältere vor Jüngere“. Ab dem 27. April kommen die Klassen wieder in die Schule, die heuer Abschlussprüfungen ablegen, also insbesondere Abitur, Mittlere Reife oder den Quali machen. Ein Not-Abitur o.ä. wird es nicht geben.

Um die Auswirkungen der Lockerungen besser abschätzen zu können, wird Bayern seine Testkapazitäten von derzeit 12.000 pro Tag auf 25.000 pro Tag verdoppeln. Zwar testet Bayern schon jetzt, bezogen auf 100.000 Einwohner, mehr als Österreich, Südkorea oder Japan, aber diese Maßnahme soll massiv ausgeweitet werden, um Infektionsherde noch schneller erkennen und die Gesamtlage noch besser einschätzen zu können.

 

16.04.2020 - Landesweite Ausgangsbeschränkung bis zum 03. Mai verlängert

Die Ausgangsbeschränkung wird bis einschließlich 3. Mai 2020 verlängert. Sie wird ab 20. April 2020 insoweit gelockert, als künftig Sport und Bewegung an der frischen Luft nicht nur mit den Angehörigen des eigenen Hausstands zulässig ist, sondern zusätzlich mit einer haushaltsfremden Person.

Weitere Informationen bzgl. der beschlossenen Änderungen für die Ladengeschäfte, Einzelhandel, Gastronomie, Hotellerie, Tourismus, Veranstaltungen, Versammlungen, Schulen, Kinderbetreuung, Hochschule, Universitäten, Krankenhäuser, Pflegeheime, Altenheime und Öffentlicher Nahverkehr finden Sie unter nachfolgenden Link:

https://www.stmi.bayern.de/med/aktuell/archiv/2020/200309-aktuelle-informationen-zum-coronavirus/

 

Bleiben Sie gesund!

 

16.04.2020 - Hinweis zur Betretung der Altstoffsammelstelle

Ab dem Mittwoch, 22.04.2022 darf die Altstoffsammelstelle nur noch mit Mund- und Nasenschutz betreten werden.

 

15.04.2020 - Öffnung der Altstoffsammelstellen ab dem 22.04.2020

 Ab Mittwoch, 22. April 2020 sind dann wieder die Altstoffsammelstellen für die Fraktionen aus den privaten Haushalten, die Bauschuttannahmestellen, die Reststoffdeponie Spitzlberg, die Kompostanlage in Vilsbiburg und die Grüngutannahmestelle in Pfifferling bei Rottenburg im regulären Betrieb geöffnet. Dabei ist das Tragen von Mund-Nasen-Masken ist bis auf weiteres verpflichtend. Es werden auch wieder die üblichen Gebühren erhoben. In der ersten Zeit wird die Menge der Fahrzeuge in den Altstoffsammelstellen noch begrenzt.

Die Öffnungszeiten sind:

Mittwoch            14:00 – 18:00 Uhr

Samstag              09:00 – 12:00 Uhr

 

15.04.2020 - Medieninformation Landkreis Landshut

  • Samstag, den 18.04.2020 ist die Altstoffsammelstelle für die Anlieferung ausschließlich von Sperrmüll und Altholz geöffnet. Gebühren werden nicht kassiert. Andere Abfälle werden nicht angenommen.

- Öffnung Altstoffsammelstelle für Altholz und Sperrmüll

 

14.04.2020 - Medieninformation Landkreis Landshut

- weitere Entwicklungen Corona im Landkreis

 

13.04.2020 - keine Neuigkeiten (Frohe Ostern und bleiben Sie gesund!)

 

12.04.2020 - keine Neuigkeiten (Frohe Ostern und bleiben Sie gesund!)

 

11.04.2020 - keine Neuigkeiten (Frohe Ostern und bleiben Sie gesund!)

 

10.04.2020 - Nähaufruf für Masken

Die Gemeinde Buch a.Erlbach sucht freiwillige Näherinnen und natürlich auch Näher, welche bereit sind, Masken zu nähen. Das Material stellt die Gemeinde Buch a.Erlbach. Sollten Sie bereit sein, mitzuhelfen, senden Sie bitte eine kurze E-Mail an newsletter@buch-am-erlbach.de!

Vielen herzlichen Dank! Auf diesem Wege wünscht die Gemeinde Buch a.Erlbach allen ein schönes Osterfest und bleiben Sie gesund!

 

09.04.2020 - Mitteilung Landkreis Landshut

Abweichend von der Amtsverfügung vom 31.03.2020 wird am Karsamstag, 11.04.2020 die Reststoff-Deponie Spitzlberg in der Zeit von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr für die privaten Anlieferer zur Anlieferung von Grüngut in haushaltsüblichen Mengen geöffnet sein.

 

09.04.2020 - Praxis Dr. Mihaela Jakobi vom 14.04. bis zum 17.04.2020 geschlossen.

Vertretung übernimmt in dringenden Fällen die Praxis Dr. Otto, In der Point 28, 84184 Tiefenbach, Tel. 08709/269070

An Feiertagen, Wochenende und in der Nacht wenden sie sich bitte an den hausärztlichen Bereitschaftsdienst der KV unter der Tel.-Nr. 116 117. In lebensbedrohlichen Situationen alarmieren Sie bitte den Notarzt unter der Telefon-Nr. 112

Ab dem 20.04.2020 ist das Praxisteam von Frau Dr. Jakobi wieder wie gewohnt für Sie da.


09.04.2020 - Medieninformationen des Landkreises Landshut

 - Karte - Coronavirus Fallzahlen

 - Regionale Verteilung Indexfälle


08.04.2020 - Altstoffsammelstelle öffnet am 11.04.2020 (NUR für GRÜNGUTABGABE!)

Die Altstoffsammelstelle in Niedererlbach wird einmalig am Samstag, den 11. April 2020 von 09:00 Uhr bis ca. 12:00 Uhr nur für Grüngut geöffnet.

Andere Abfälle werden nicht angenommen! Aufgrund Einlasskontrollen kann es zu Wartzeiten kommen, da nur wenige Fahrzeuge gleichzeitig in der Altstoffsammelstelle sein dürfen.

 

08.04.2020 - Neue Corona-Infografik

Sie können die neue Corona-Infografik unten unter Downloads entnehmen.

 

07.04.2020 - Informationen des Landkreises Landshut

Anbei können Sie unter Downloads (siehe ganz unten, Dateiname Maskenmaterial) Informationen des Landkreises Landshut entnehmen.

 

06.04.2020 - Häufig gestellte Fragen

Auf der Homepage des Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege sind Zusammenstellungen von Informationen zu besonders häufig gestellten Fragen. Bitte hier klicken!

 

06.04.2020 - Medieninformationen des Landkreises und Stadt Landshut

Es wird ab Dienstag, den 07.04.2020, eine Schwerpunktpraxis in Ergolding (im Gebäude des ehemaligen Rosenhofs) eröffnet. Hier werden Patienten mit leichten bis mittelschweren Symptomen behandelt. Diese müssen aber weiterhin zuvor den Weg über den Hausarzt einhalten. Weitere Informationen finden Sie ganz unten unter Downloads (Dateiname: Medieninformation Landkreis u. Stadt Landshut)

 

05.04.2020 - keine Neuigkeiten

Bleiben Sie gesund und halten Sie sich bitte an die Vorschriften, auch bei diesem schönen Wetter!

 

04.04.2020 - 3. Newsletter

Gestern Nachmittag wurde der 3. Newsletter versendet. Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen erhalten haben. Sofern nicht, bitte mailen Sie uns unter newsletter@buch-am-erlbach.de. BLEIBEN SIE GESUND!

Den 3. Newsletter können Sie unter Downloads (ganz unten) finden.

 

03.04.2020 - Hilfestellung für Familien in der Corona-Krise

Das bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziale hat eine sehr informative Internetseite entwickelt:

https://www.stmas.bayern.de/coronavirus-info/corona-familien.php

Hier finden Familien die wichtigsten Informationen für finanzielle Hilfen, Gestaltung des Alltages, Beratung und Information in Krisenzeiten und aktuelle Infos zur Kindertagesbetreuung.

 

03.04.2020 - Keine Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die öffentliche Wasserversorgung

Laut Mitteilung des Umweltbundesamtes (UBA) vom 09.03.2020 ist eine Übertragung des o.g. Virus durch das Medium Trinkwasser sehr unwahrscheinlich. Begründet wird dies u.a. mit dem Multibarrieren-Prinzip und der Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik, womit zu jedem Zeitpunkt ein weitreichender Schutz auch vor unbekannten Organismen und chemischen Stoffen gewährleistet ist.

Die Gemeinde Buch a.Erlbach hat die Mitarbeiter der Wasserversorgung und Abwasserentsorgung in Schichtbetriebe eingeteilt, um zu gewährleisten, dass jederzeit das zuständige Fachpersonal einsatzbereit ist.

 

03.04.2020 - Gemeinsam für die Landwirtschaft und für uns alle

Unter www.daslandhilft.de bringen wir Menschen in den Dialog. Natürlich ist die Landwirtschaft nicht die einzige Branche, der gerade Arbeitskräfte fehlen. Deshalb arbeiten wir auch an einer branchenübergreifenden Version von www.daslandhilft.de.

Hier können Landwirte oder auch Hilfsbereite sich melden, um Hilfskräfte zu suchen oder Hilfstätigkeiten anzubieten.

 

02.04.2020 - Neue Verordnung zur Änderung des Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Gestern ist die neue Verordnung zur Änderung der Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft getreten. Diese beinhaltet im Wesentlichen die bereits aus der Allgemeinverfügung betreffend Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie sowie der Verordnung zur vorläufigen Beschränkung des Aufenthaltes bekannten Regelungsinhalte. Im Ergebnis sind nun alle maßgeblichen Beschränkungen, Ge- und Verbote in einer Rechtsverordnung zusammengeführt.

Die Rechtsverordnung können Sie am Ende der Seite herunterladen (Dateiname: Bay.Verordnung Infektionsschutzmaßnahmen Corona-Pandemie).

 

01.04.2020 - Bayern verlängert landesweite Ausgangsbeschränkungen bis zum 19.04.2020

Die Beschränkungen, Ge- und Verbote, die ursprünglich bis kommenden Freitag befristet waren, wurden inhaltlich unverändert bis einschließlich 19. April verlängert. Mit der Verlängerung sind keine inhaltlich-materiellen Verschärfungen der Maßgaben verbunden.

 

01.04.2020 - Virtuelle Mint-Werkstatt Buch a.Erlbach

Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Eltern,

die MINT-Werkstatt im März wurde abgesagt und der nächste Termin am 18.April kann aller Voraussicht nach auch nicht stattfinden.

Die MINT-Coaches wollen aber den Kontakt mit ihren Kindern bzw. Jugendlichen halten und haben sich entschlossen, ihnen ein virtuelles Angebot zu machen. Sie wissen natürlich, dass von verschiedener Seite (Schule, Mediatheken, etc.) schon viel Material kommt. Aber die nächsten Wochen mit all den Corona-bedingten Auflagen zum Zuhause-Bleiben werden lang und zäh; deshalb kann es kaum zu viele solche Angebote geben. Und in der MINT-Werkstatt soll es auch vorrangig um Experimentieren, Knobeln und den Spaß dabei gehen. Außerdem wird es für alle, die mitmachen, eine Tombola mit kleinen Preisen und für die besten Aufgaben-Lösungen spezielle Preise geben.

Zum Ablauf:
Die Dateien stehen zum Herunterladen auf der Homepage der Gemeinde Buch a.Erlbach www.buch-am-erlbach.de - MINT-Werkstatt bereit.
Lest bitte zunächst die Datei Anleitung.PDF durch, denn dort findet Ihr eine Übersicht über unser Angebot und Wichtiges zum Ablauf.
Mitmachen dürfen alle aus der Region Landshut, nicht nur aus unserer Gemeinde Buch a.Erlbach.
Die Eltern werden gebeten, beim Download und Ausdrucken der Dateien sowie beim Verstehen der Aufgabenstellungen und dann natürlich auch beim Verschicken der Lösungen zu helfen und ihre Kindern ermutigen, auch eine schwierig aussehende Aufgabe anzugehen.
Die virtuelle MINT-Werkstatt endet am Fr. 17.4.2020, also schickt bitte rechtzeitig Eure Lösungen bzw. den Varikabi-Film weg (wie in der Anleitung angegeben).
Wir hoffen sehr, dass viele mitmachen, Spaß dabei haben und noch nebenbei was lernen. Eure Anstrengung kann sich auch deshalb lohnen, weil es tolle Preise zu gewinnen gibt.

Eure MINT Coaches

 

31.03.2020 - Nachbarschaftshilfe bietet Telefongespräche an

Die Nachbarschaftshilfe Buch a.Erlbach bietet für alle, die über die Regelung zur Eindämmung von Covid-19 hinaus geringe soziale Kontakte haben, Telefongespräche an. Wir denken dabei z.B. an ältere Personen, ohne engeren Familienkontakt, aber auch an alle, die alleine sind. Jeder der gerne angerufen werden möchte, um seine Sorgen zu teilen oder nur mal um zu ratschen, kann sich unter der Telefonnummer 0170/2443823 melden. Unsere Gemeinderätin und Seniorenbeauftragte Sabine Gröger und engagierte nette Helfer rufen Sie gerne zurück.

 

30.03.2020 - Führungsgruppe Katastrophenschutz aktiviert
                           
Medieninformation des Landkreises Landshut
                         - Immer mehr Corona-Patienten in stationärer Behandlung
                            
Medieninformation des Landkreises Landshut

 

29.03.2020 - keine Neuigkeiten! Bleiben Sie zuhause und gesund!

 

28.03.2020 - Informationen von der Sparkasse Buch am Erlbach

Neue Servicezeiten der Sparkasse Landshut
Um die Ausbreitung des Virus und somit die Ansteckungsgefahr für Sie und unsere Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten, wird der persönliche Service, sowie die persönliche Beratung vor Ort zeitlich eingeschränkt.

Die Geschäftsstelle Buch am Erlbach hat vorübergehend folgende Öffnungszeiten:
Freitag: 10:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Der vorhandene Geldautomat steht weiterhin zur Verfügung. Der Überweisungskasten wird regelmäßig geleert.
Bitte nutzen Sie aktiv folgende Kontaktmöglichkeiten:
Unser KundenServiceCenter unter 0871 825-825 (jeden Tag rund um die Uhr)
Unsere Wertpapier Hotline unter 0871 825-55900 (Mo bis Fr 8:30 - 17:30 Uhr)
info@sparkasse-landshut.de
Sparkasse Buch am Erlbach Tel. 0871 825825

 

28.03.2020 - Informationen von der Raiffeisenbank Buch-Eching eG

Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus sorgfältig und sind täglich gefordert, uns neuen Situationen und Entscheidungen anzupassen. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner hat dabei für uns oberste Priorität.

Die Geschäftsstelle in Buch am Erlbach ist deshalb vorübergehend von
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Nutzen Sie verstärkt unser Online Banking und unsere Banking App. Hier können Sie wichtige Bankdienstleistungen einfach und schnell erledigen.

Reduzieren Sie bitte Ihre Besuche in unseren Geschäftsstellen auf ein Minimum. Sehr gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiter auch unter der Telefonnummer 08709/9202-300 oder per E-Mail unter info@rb-eching.de zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter sind darum bemüht, auch in dieser turbulenten Zeit Ihre Anliegen schnellst möglichst zu bearbeiten.

Wir stellen sicher, dass der Zahlungsverkehr sowie die Bargeldversorgung jederzeit aufrechterhalten wird.

In diesem Sinne bedanken wir uns heute bereits für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Vorstände der Raiffeisenbank Buch-Eching eG
Thomas Peter                   Thomas Dax
Vorstandsvorsitzender      Vorstand

 
27.03.2020 - Informationen bezüglich Notfallbetreuung in der Grund- und Mittelschule Buch a.Erlbach

Die Informationen bzgl. der Notfallbetreuung in der Grund- und Mittelschule entnehmen Sie bitte der Homepage der Grund- und Mittelschule Buch a.Erlbach. Dies wird ständig durch die Schulleitung aktualisiert, sofern sich Änderungen ergeben!

 

27.03.2020 - Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" - unverzichtbar gerade auch in der aktuellen Corona-Krise

Ausgehbeschränkungen, Sorgen um die Gesundheit, Existenzängste und ein Familienleben dauerhaft auf engstem Raum: Angesichts der Corona-Krise befürchten Expertinnen und Experten eine Zunahme von Fällen häuslicher Gewalt. Umso wichtiger ist es, dass die Hilfestrukturen funktionieren – allen voran auch das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ (08000-116 016).

Für mehr Informationen bitte hier klicken.

 

27.03.2020 - Aktuelles zur Abfallentsorgung im Landkreis Landshut

Die täglich anfallenden Abfälle werden regelmäßig entsorgt. Die Altstoffsammelstellen bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Den genauen Wortlaut können Sie unter Downloads (siehe ganz unten -> Aktuelles zur Abfallentsorgung im Landkreis Landshut) dem Schreiben entnehmen.

 
26.03.2020 - 2. Newsletter

Heute Nachmittag wurde der 2. Newsletter versendet. Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen erhalten haben. Sofern nicht, bitte mailen Sie uns unter newsletter@buch-am-erlbach.de. BLEIBEN SIE GESUND! 

Den 2. Newsletter können Sie unter Downloads (ganz unten) finden.

 

26.03.2020 - Informationsseite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

Die bisherige Positivliste wurde durch FAQs unter folgendem Link ersetzt:

https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/#Allgemeinverfuegungen

 

Die FAQs sind dort unter „Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie“ als „FAQs zur Corona-Krise in der Wirtschaft“ zu finden.

 

Direktlink:

https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/2020_03_24_faq_corona_stmgp.pdf

 

Weitere FAQs zur Corona-Pandemie sind hier zu finden:

https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

26.03.2020 - Corona Nachbarschaftshilfe:

In dieser Zeit sind manche Menschen (z.B. ältere Menschen) auf fremde Hilfe angewiesen, helfen Sie bitte.

Vielleicht können Sie derzeit Ihren Beruf, auf Grund der Betriebsuntersagung, nicht ausüben und würden Ihre Mitbürger auf ehrenamtlicher Basis gerne unterstützen.

Dazu können Sie sich auf der Homepage (https://www.buch-am-erlbach.de/auflistung-gesuche-angebote) eintragen.

Die Gemeinde Buch a.Erlbach vermittelt Sie gerne weiter.

 

26.03.2020 - Umgang mit den Mitmenschen/Ihr Umfeld im Blick:

Derzeit haben ca. 430 Bürgerinnen und Bürger den Newsletter abonniert. Da nicht jeder Bürger Zugriff auf das Internet hat, um den täglichen Liveticker zu verfolgen, bitten wir Sie, auf Ihre Mitmenschen zu schauen und die Nachrichten weiterzugeben.  

 

26.03.2020 - Verhalten in Geschäften

Wir bitten Sie, beim Einkaufen Ruhe zu bewahren. Die Gemeinde Buch a.Erlbach ist in engem und stetigem Austausch mit allen Buchern Lebensmittelgeschäften. Es besteht kein Versorgungsengpass.

Aufeinander zu achten ist gerade jetzt besonders wichtig. Unser Alltag ist wegen des Coronavirus eingeschränkt. Und auch bei den nötigen Einkäufen im Supermarkt gibt’s ein paar Regeln für’s Miteinander:

  • Gehen Sie möglichst alleine, vermeiden Sie unnötige Gespräche mit Mitarbeitern und halten Sie in den Gängen und an der Kasse anderthalb Meter Abstand voneinander – das ist ungefähr eine Einkaufswagenlänge.
  • Zahlen Sie lieber mit Karte statt mit Bargeld, um Berührungen zu vermeiden.
  • Achten Sie auf die Aushänge und Ansagen im Markt.
  • Bitte beachten Sie die Schutzmaßnahmen (Husten- und Nies-Regeln befolgen, gute Händehygiene sowie Abstand halten etc.) in den Geschäften
  • Und die gute Nachricht: Es gibt auch weiterhin genügend Lebensmittel und Hygieneartikel. Kaufen Sie nur das, was Sie gerade brauchen. Hamsterkäufe sind weder nötig noch solidarisch.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

25.03.2020 - Die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Landshut wurde widerrufen!

Die Allgemeinverfügungvom Landkreis Landshut „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG); Anordnung der Quarantäne für von dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierte sowie für Ansteckungs-und Krankheitsverdachtsfälle“ vom 24.03.2020 wird widerrufen.

Gründe:

Es wurde festgestellt, dass nicht sichergestellt werden kann, dass jeder Betroffene ausreichende Kenntnis des Inhaltes der Allgemeinverfügung erhält und dass dieser der Allgemeinverfügung folgeleistet.

 

25.03.2020 - keine Neuigkeiten!

 

24.03.2020 - Allgemeinverfügung des Landratsamtes Landshut -widerrufen-

Das Landratsamt Landshut hat eine Allgemeinverfügung für Infizierte, sowie für Ansteckungs- und Krankheitsverdachtsfälle erlassen. Dieser ist folgende zu entnehmen. Den genauen Wortlaut können Sie am Ende der Seite unter Download (Allgemeinverfügung Quarantäne) entnehmen.

  1. Infizierte sind mindestens 14 Tage in Quarantäne. Durchgängige Erreichbarkeit für das Staatliche Gesundheitsamt Landshut muss gewährleistet sein. Beendigung der Quarantäne frühestens 14 Tage nach Symptombeginn und Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden bezogen auf die akute COVID-19-Erkrankung (trockener Husten, Fieber, Schnupfen, Abgeschlagenheit oder Atemprobleme).
  2. Personen, die Kontaktpersonen der Kategorie I bestätigter COVID-19-Fälle (Personen, die unter Ziffer 1 fallen) sind, sind auch 14 Tage in Quarantäne. Durchgängige Erreichbarkeit für das Staatliche Gesundheitsamt Landshut muss gewährleistet sein. Als Kontaktperson der Kategorie I gelten Personen mit engem Kontakt: Personen mit kumulativ mindestens 15-minütigem Gesichts- ("face-to-face") Kontakt, z.B. im Rahmen eines Gesprächs. Dazu gehören z.B. Personen aus Lebensgemeinschaften im selben Haushalt. Personen mit direktem Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines bestätigten COVID-19-Falls, wie z.B. Küssen, Kontakt zu Erbrochenem, Mund-zu-Mund Beatmung, Anhusten, Anniesen, etc. Personen, die aerosolbildenden Maßnahmen ausgesetzt sind Medizinisches Personal mit Kontakt zum bestätigten COVID-19-Fall im Rahmen von Pflege oder medizinischer Untersuchung (S 2m), ohne verwendete Schutzausrüstung.
  3. Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) und Symptome aufweisen, sind 14 Tage in Quarantäne. Durchgängige Erreichbarkeit für das Staatliche Gesundheitsamt Landshut muss gewährleistet sein.
  4. Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend der jeweils aktuellen Festlegungen durch das Robert-Koch-Institut aufgehalten haben und Symptome einer Erkrankung mit COVID-19- zeigen (trockener Husten, Fieber, Schnupfen, Abgeschlagenheit oder Atemprobleme), sind verpflichtet, sofern eine sofortige stationäre Behandlung nicht erforderlich ist, sich für einen weiteren Zeitraum von 14 Tagen beginnend mit dem Auftreten der Symptome ausschließlich in ihrer Wohnung bzw. auf ausschließlich von ihnen selbst genutzten Bereichen ihres Wohngrundstückes oder an vergleichbaren Örtlichkeiten, an denen ein Kontakt zu Dritten weitestgehend ausgeschlossen werden kann und an denen ihre durchgängige Erreichbarkeit durch das Gesundheitsamt gewährleistet ist, aufzuhalten.
  5. Kontakt zu anderen Personen ist einzustellen. Der Kontakt mit in häuslicher Gemeinschaft stehenden Personen sowie mit Pflege und Versorgung unerlässlichen Personen ist auf das absolut notwendige Mindestmaß zu reduzieren.

Bis zum Ende der Absonderung müssen zweimal täglich die Körpertemperatur gemessen und in ein Tagebuch Angaben zu Symptomen, Körpertemperatur, allgemeinen Aktivitäten und Kontakten zu weiteren Personen eingetragen werden (für die zurückliegenden Tage bitte soweit Sie sich erinnern).

Die Hygieneregeln können Sie der Allgemeinverfügung (Nr. 5) entnehmen.

Die von Ziffern 1 bis 4 dieser Allgemeinverfügung erfassten Personen dürfen keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

  1. Die Personensorgeberechtigten haben bei nach Ziffern 1 bis 4 dieser Allgemeinverfügung verpflichteten Personen, die noch minderjährig sind, für die Einhaltung der betreffenden Verpflichtungen zu sorgen. Die gleiche Verpflichtung trifft Betreuer und Betreuerinnen, soweit die Erfüllung der Verpflichtung zu deren Aufgabenbereich gehört.

Hinweise:

Risikogebiete und besonders betroffenen Gebieten sind hier einsehbar:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

Wichtige Hinweise zum Verhalten während der Quarantäne sind im Merkblatt des Robert-Koch-Instituts „Coronavirus-Infektion und häusliche Quarantäne“ enthalten. Hier abrufbar:

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Flyer.pdf?__blob=publicationFile

Für den durch die angeordnete Quarantäne erlittenen Verdienstausfall erhalten bestimmte Betroffene bei Vorliegen der Voraussetzungen eine Entschädigung (§§ 56, 57 IfSG). Bei Arbeitnehmern hat der Arbeitgeber für die Dauer von bis zu sechs Wochen den Verdienstausfall auszubezahlen (§ 56 Abs. 5 Satz 1 IfSG). Die ausbezahlten Beträge werden dem Arbeitgeber auf Antrag unter bestimmten Voraussetzungen erstattet (§ 56 Abs. 5 Satz 2 IfSG). Auch Selbständigen können unter bestimmten Voraussetzungen Ansprüche zustehen. Zuständig für Entschädigungsanträge ist die Regierung von Niederbayern, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut (§ 69 Abs. 1 Zuständigkeitsverordnung ZustV).

 

24.03.2020 - Hilfe für Eltern in der Corona-Zeit

Bundesfamilienministerien Dr. Franziska Giffey startet mit einem Notfall-KiZ für Familien mit kleinen Einkommen. Weiter Informationen finden Sie unter:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/presse/pressemitteilungen/hilfe-fuer-eltern-in-der-corona-zeit--ministerin-giffey-startet-notfall-kiz/153964

 

23.03.2020 - 1. Newsletter

Soeben wurde der 1. Newsletter versendet. Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen erhalten haben. Sofern nicht, bitte mailen Sie uns unter newsletter@buch-am-erlbach.de. BLEIBEN SIE GESUND! 

Den 1. Newsletter können Sie unter Downloads finden.

 
23.03.2020 - Ausgangs-Beschränkung für alle Menschen in Bayern

Hier (unter Downloads ganz unten auf dieser Seite) finden Sie die Ausgangsbeschränkung in leichter Sprache, erläutert durch einige Grafiken. Bitte teilen Sie das fleißig! Bleiben Sie gesund!

 
23.03.2020 - Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie

Unter Downloads (ganz unten auf dieser Seite) finden Sie weitere Hinweise, welche Veranstaltungen verboten sind, sowie welche Betriebe noch geöffnet haben.

 

23.03.2020 - Bucher Jugend (Erweiterung des Service)

Die Bucher Jugend hat Ihren Einkaufsservice erweitert und bietet nun an, dass mit den Hunden "Gassi" gegangen wird. Die Rufnummer lautet 08709/5079993 oder per Mail an wirinbuch@gmx.de.

 

23.03.2020 - Info der Apotheke am Erlbach:

Um die Versorgung noch lange aufrecht halten zu können, arbeitet die Apotheke am Erlbach ab sofort in parallelen Teams. Dazu müssen die Öffnungszeiten etwas gekürzt werden.

Ab Mittwoch, den 25.3.2020 gelten bis auf Weiteres folgende Öffnungszeiten:

Montag 9:00-13:00 und 14:00-18:00
Dienstag 9:00-13:00 und 14:00-18:00
Mittwoch 9:00-13:00
Donnerstag 9:00-13:00 und 14:00-18:00
Freitag 9:00-13:00 und 14:00-18:00
Samstag 9:00-12:30

Telefonisch sind wir während der Öffnungszeiten unter 08709-95888 erreichbar.
Ausserdem können Sie uns per e-Mail erreichen unter info@apotheke-am-erlbach.de
Bestellungen können auch sehr gerne über unsere App "deine Apotheke" (findet man im App-Store) weitergegeben werden.

Bleiben Sie gesund! Wir sind weiterhin für Sie da!

Apothekerin Magda Gößler und ihr Team

 

23.03.2020 - Wertstoffhof:

Der Wertstoffhof bleibt bis auf weiteres geschlossen.

 

22.03.2020 - Kindertageseinrichtungen: Hier haben sich die Aufnahmekriterien der Notfallbetreuung geändert! Weitere Informationen finden Sie am Ende (ganz unten) auf dieser Seite. Die Dateinamen sind: Elterninfoblatt, Erklärung Notbetreuung und Rundschreiben der Gemeinde Buch a.Erlbach.

 

21.03.2020 - ACHTUNG: In der Nachbargemeinde sind Leute (mit Mundschutz u. Schutzanzug) unterwegs und geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus, um die Leute auf den Virus zu testen. Bitte öffnen Sie Ihre Haustüre diesen Leuten nicht. Geben Sie diese Information bitte weiter. Herzlichen Dank!
 
21.03.2020 - Müllabfuhr:
Der Gemeinde Buch a.Erlbach liegen derzeit keine Informationen vor, dass sich die Zeiten/Tage der Müllabfuhr ändern. Sollten wir Informationen erhalten, informieren wir Sie wieder!
 
20.03.2020 - Helferausweis:
Die von der Gemeinde Buch a.Erlbach beauftragten Helfer können sich jederzeit mit einem Helferausweis Corona-Krise mit Funktion und Lichtbild ausweisen.
 
20.03.2020 - Bayern verhängt landesweite Ausgangsbeschränkungen

Bayern verhängt landesweite Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus. Dies gelte ab Freitagnacht für vorläufig zwei Wochen, sagte Ministerpräsident Markus Söder am Mittag in einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei in München.

Was ist erlaubt, was untersagt?

Die Gastronomie bleibt geschlossen ab morgen - Take-Away, Drive-In und Lieferungen sind weiter erlaubt.

Auch die Lebensmittelversorgung bleibt erhalten und Banken bleiben auf.

Aber: Kein Besuchsrecht für Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Altenheime. Ausnahmen: Im Sterbefall dürfen Angehörige besucht werden. Im Krankenhaus: Die eigenen Kinder dürfen besucht werden, Väter dürfen zur Geburt ins Krankenhaus kommen.

"Frische Luft tut gut", so Söder - Sport oder Spazierengehen im Freien sind möglich, aber nur allein, mit der Familie oder Haustieren. Gruppenbildungen und Menschenansammlungen sind verboten. Eltern, die getrennt von ihren Kindern leben, dürfen diese besuchen. Jeder soll und kann auch zu Arbeit geben. Jeder kann zum Arzt gehen.

Friseure, Baumärkte, und Gartenmärkte bleiben ebenfalls geschlossen.

 

20.03.2020 - Nur gemeinsam sind wir stark

Die Gemeinde Buch a.Erlbach sieht es als gemeindliche Aufgabe an, in der schwierigen Zeit mit dem Corona-Virus seine Bürgerinnen und Bürger zu informieren, sich zu organisieren, um gemeinsam diese Zeit zu überstehen.

Die Gemeinde Buch a.Erlbach versorgt Sie auf der Homepage der Gemeinde Buch a.Erlbach (Startseite) täglich um 16.00 Uhr mit den neuesten Informationen zum Corona-Virus. Weiter wird ein Newsletter eingerichtet. Für den Newsletter teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse per E-Mail an newsletter@buch-am-erlbach.de mit. Sollten Sie in keinem Besitz einer E-Mail-Adresse sein, so bitten wir Sie, dass Sie sich nach einer geeigneten Person umsehen, die Sie mit diesen Informationen versorgt. Bitte unterstützen Sie sich gegenseitig, damit die Informationen jeder Altersgruppe zugehen. Hiermit fordern wir Sie auf, sich regelmäßig auf der Homepage zu erkundigen und lesen Sie den Newsletter.

Oberste Priorität ist, Ruhe und Besonnenheit zu bewahren und gleichzeitig alle geordneten Maßnahmen der Bundes- und Staatsregierung zu befolgen. Bitte verbreiten Sie hier nur die Informationen aus der Homepage der Gemeinde Buch a.Erlbach und lassen Sie keine Gerüchte entstehen!

In den letzten Tagen haben Sie einen Flyer von der Bucher Jugend erhalten, welchen wir Ihnen hiermit bestätigen, dass dieser auch der Wahrheit entspricht. Sollten Sie Hilfe beim Einkaufen benötigen, so kontaktieren Sie bitte die Telefonnummer 08709/5079993 oder per Mail (wirinbuch@gmx.de).

Freundliche Grüße
Franz Göbl
1. Bürgermeister