Informationen zum Corona-Risiko - täglich um 16 Uhr

Corona Infografik

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

hier finden Sie jeweils die aktuellen Nachrichten zum Corona-Risiko in unserer Gemeinde:

 

28.03.2020 - Informationen von der Raiffeisenbank Buch-Eching eG

Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die Verbreitung des Coronavirus sorgfältig und sind täglich gefordert, uns neuen Situationen und Entscheidungen anzupassen. Die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner hat dabei für uns oberste Priorität.

Die Geschäftsstelle in Buch am Erlbach ist deshalb vorübergehend von
Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr geöffnet.

Nutzen Sie verstärkt unser Online Banking und unsere Banking App. Hier können Sie wichtige Bankdienstleistungen einfach und schnell erledigen.

Reduzieren Sie bitte Ihre Besuche in unseren Geschäftsstellen auf ein Minimum. Sehr gerne stehen Ihnen unsere Mitarbeiter auch unter der Telefonnummer 08709/9202-300 oder per E-Mail unter info@rb-eching.de zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter sind darum bemüht, auch in dieser turbulenten Zeit Ihre Anliegen schnellst möglichst zu bearbeiten.

Wir stellen sicher, dass der Zahlungsverkehr sowie die Bargeldversorgung jederzeit aufrechterhalten wird.

In diesem Sinne bedanken wir uns heute bereits für Ihr Verständnis!

Bleiben Sie gesund!

Ihre Vorstände der Raiffeisenbank Buch-Eching eG

Thomas Peter                   Thomas Dax
Vorstandsvorsitzender      Vorstand

 

 

27.03.2020 - Informationen bezüglich Notfallbetreuung in der Grund- und Mittelschule Buch a.Erlbach

Die Informationen bzgl. der Notfallbetreuung in der Grund- und Mittelschule entnehmen Sie bitte der Homepage der Grund- und Mittelschule Buch a.Erlbach. Dies wird ständig durch die Schulleitung aktualisiert, sofern sich Änderungen ergeben!

 

27.03.2020 - Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" - unverzichtbar gerade auch in der aktuellen Corona-Krise

Ausgehbeschränkungen, Sorgen um die Gesundheit, Existenzängste und ein Familienleben dauerhaft auf engstem Raum: Angesichts der Corona-Krise befürchten Expertinnen und Experten eine Zunahme von Fällen häuslicher Gewalt. Umso wichtiger ist es, dass die Hilfestrukturen funktionieren – allen voran auch das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ (08000-116 016).

Für mehr Informationen bitte hier klicken.

 

27.03.2020 - Aktuelles zur Abfallentsorgung im Landkreis Landshut

Die täglich anfallenden Abfälle werden regelmäßig entsorgt. Die Altstoffsammelstellen bleiben bis auf weiteres geschlossen.

Den genauen Wortlaut können Sie unter Downloads (siehe ganz unten -> Aktuelles zur Abfallentsorgung im Landkreis Landshut) dem Schreiben entnehmen.

 
26.03.2020 - 2. Newsletter

Heute Nachmittag wurde der 2. Newsletter versendet. Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen erhalten haben. Sofern nicht, bitte mailen Sie uns unter newsletter@buch-am-erlbach.de. BLEIBEN SIE GESUND! 

Den 2. Newsletter können Sie unter Downloads (ganz unten) finden.

 

26.03.2020 - Informationsseite des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege

Die bisherige Positivliste wurde durch FAQs unter folgendem Link ersetzt:

https://www.stmgp.bayern.de/vorsorge/infektionsschutz/infektionsmonitor-bayern/#Allgemeinverfuegungen

 

Die FAQs sind dort unter „Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie“ als „FAQs zur Corona-Krise in der Wirtschaft“ zu finden.

 

Direktlink:

https://www.stmgp.bayern.de/wp-content/uploads/2020/03/2020_03_24_faq_corona_stmgp.pdf

 

Weitere FAQs zur Corona-Pandemie sind hier zu finden:

https://www.corona-katastrophenschutz.bayern.de/faq/index.php

 

 

 

26.03.2020 - Briefwahlunterlagen bis Sonntag, 18.00 Uhr im Rathaus abgeben!

Bitte prüfen Sie nochmals, ob Sie die Briefwahlunterlagen für die Bürgermeisterstichwahl am kommenden Sonntag erhalten haben. Sollten Sie Ihre Unterlagen nicht erhalten haben, so ist das Wahlamt am Freitag bis 15.00 Uhr, Samstag von 8 bis 12 Uhr und am Sonntag von 8 bis 18 Uhr besetzt.

Am Samstag, den 28.03.2020 werden um 18.00 Uhr zum letzten Mal die Briefkästen der Deutschen Post geleert. Bitte deshalb die Briefwahlunterlagen nach Samstag um 18.00 Uhr nur noch im Rathaus (Briefkasten neben der Eingangstüre, Rathausplatz 1, 84172 Buch a.Erlbach) einwerfen. Der Gang zum Postbriefkasten oder zum Gemeindebriefkasten sind triftige Gründe im Sinne der Bayerischen Verordnung über eine vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie, um die Wohnung zu verlassen. Die Briefwahlunterlagen (Wahlbriefe, Wahlschein, Stimmzettelumschlag und Stimmzettel) können bis Sonntag (29.03.2020) 18.00 Uhr eingeworfen werden. Nach 18.00 Uhr eingegangene Unterlagen werden nicht mehr ausgewertet!

 

26.03.2020 - Corona Nachbarschaftshilfe:

In dieser Zeit sind manche Menschen (z.B. ältere Menschen) auf fremde Hilfe angewiesen, helfen Sie bitte.

Vielleicht können Sie derzeit Ihren Beruf, auf Grund der Betriebsuntersagung, nicht ausüben und würden Ihre Mitbürger auf ehrenamtlicher Basis gerne unterstützen.

Dazu können Sie sich auf der Homepage (https://www.buch-am-erlbach.de/auflistung-gesuche-angebote) eintragen.

Die Gemeinde Buch a.Erlbach vermittelt Sie gerne weiter.

 

26.03.2020 - Umgang mit den Mitmenschen/Ihr Umfeld im Blick:

Derzeit haben ca. 430 Bürgerinnen und Bürger den Newsletter abonniert. Da nicht jeder Bürger Zugriff auf das Internet hat, um den täglichen Liveticker zu verfolgen, bitten wir Sie, auf Ihre Mitmenschen zu schauen und die Nachrichten weiterzugeben.  

 

26.03.2020 - Verhalten in Geschäften

Wir bitten Sie, beim Einkaufen Ruhe zu bewahren. Die Gemeinde Buch a.Erlbach ist in engem und stetigem Austausch mit allen Buchern Lebensmittelgeschäften. Es besteht kein Versorgungsengpass.

Aufeinander zu achten ist gerade jetzt besonders wichtig. Unser Alltag ist wegen des Coronavirus eingeschränkt. Und auch bei den nötigen Einkäufen im Supermarkt gibt’s ein paar Regeln für’s Miteinander:

  • Gehen Sie möglichst alleine, vermeiden Sie unnötige Gespräche mit Mitarbeitern und halten Sie in den Gängen und an der Kasse anderthalb Meter Abstand voneinander – das ist ungefähr eine Einkaufswagenlänge.
  • Zahlen Sie lieber mit Karte statt mit Bargeld, um Berührungen zu vermeiden.
  • Achten Sie auf die Aushänge und Ansagen im Markt.
  • Bitte beachten Sie die Schutzmaßnahmen (Husten- und Nies-Regeln befolgen, gute Händehygiene sowie Abstand halten etc.) in den Geschäften
  • Und die gute Nachricht: Es gibt auch weiterhin genügend Lebensmittel und Hygieneartikel. Kaufen Sie nur das, was Sie gerade brauchen. Hamsterkäufe sind weder nötig noch solidarisch.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

 

25.03.2020 - Die Allgemeinverfügung des Landratsamtes Landshut wurde widerrufen!

Die Allgemeinverfügungvom Landkreis Landshut „Vollzug des Infektionsschutzgesetzes (IfSG); Anordnung der Quarantäne für von dem neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 Infizierte sowie für Ansteckungs-und Krankheitsverdachtsfälle“ vom 24.03.2020 wird widerrufen.

Gründe:

Es wurde festgestellt, dass nicht sichergestellt werden kann, dass jeder Betroffene ausreichende Kenntnis des Inhaltes der Allgemeinverfügung erhält und dass dieser der Allgemeinverfügung folgeleistet.

 

25.03.2020 - keine Neuigkeiten!

 

24.03.2020 - Allgemeinverfügung des Landratsamtes Landshut -widerrufen-

Das Landratsamt Landshut hat eine Allgemeinverfügung für Infizierte, sowie für Ansteckungs- und Krankheitsverdachtsfälle erlassen. Dieser ist folgende zu entnehmen. Den genauen Wortlaut können Sie am Ende der Seite unter Download (Allgemeinverfügung Quarantäne) entnehmen.

 

  1. Infizierte sind mindestens 14 Tage in Quarantäne. Durchgängige Erreichbarkeit für das Staatliche Gesundheitsamt Landshut muss gewährleistet sein. Beendigung der Quarantäne frühestens 14 Tage nach Symptombeginn und Symptomfreiheit seit mindestens 48 Stunden bezogen auf die akute COVID-19-Erkrankung (trockener Husten, Fieber, Schnupfen, Abgeschlagenheit oder Atemprobleme).

 

  1. Personen, die Kontaktpersonen der Kategorie I bestätigter COVID-19-Fälle (Personen, die unter Ziffer 1 fallen) sind, sind auch 14 Tage in Quarantäne. Durchgängige Erreichbarkeit für das Staatliche Gesundheitsamt Landshut muss gewährleistet sein. Als Kontaktperson der Kategorie I gelten Personen mit engem Kontakt: Personen mit kumulativ mindestens 15-minütigem Gesichts- ("face-to-face") Kontakt, z.B. im Rahmen eines Gesprächs. Dazu gehören z.B. Personen aus Lebensgemeinschaften im selben Haushalt. Personen mit direktem Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines bestätigten COVID-19-Falls, wie z.B. Küssen, Kontakt zu Erbrochenem, Mund-zu-Mund Beatmung, Anhusten, Anniesen, etc. Personen, die aerosolbildenden Maßnahmen ausgesetzt sind Medizinisches Personal mit Kontakt zum bestätigten COVID-19-Fall im Rahmen von Pflege oder medizinischer Untersuchung (S 2m), ohne verwendete Schutzausrüstung.

 

  1. Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html) und Symptome aufweisen, sind 14 Tage in Quarantäne. Durchgängige Erreichbarkeit für das Staatliche Gesundheitsamt Landshut muss gewährleistet sein.

 

  1. Personen, die sich innerhalb der letzten 14 Tage in einem besonders betroffenen Gebiet entsprechend der jeweils aktuellen Festlegungen durch das Robert-Koch-Institut aufgehalten haben und Symptome einer Erkrankung mit COVID-19- zeigen (trockener Husten, Fieber, Schnupfen, Abgeschlagenheit oder Atemprobleme), sind verpflichtet, sofern eine sofortige stationäre Behandlung nicht erforderlich ist, sich für einen weiteren Zeitraum von 14 Tagen beginnend mit dem Auftreten der Symptome ausschließlich in ihrer Wohnung bzw. auf ausschließlich von ihnen selbst genutzten Bereichen ihres Wohngrundstückes oder an vergleichbaren Örtlichkeiten, an denen ein Kontakt zu Dritten weitestgehend ausgeschlossen werden kann und an denen ihre durchgängige Erreichbarkeit durch das Gesundheitsamt gewährleistet ist, aufzuhalten.

 

 

  1. Kontakt zu anderen Personen ist einzustellen. Der Kontakt mit in häuslicher Gemeinschaft stehenden Personen sowie mit Pflege und Versorgung unerlässlichen Personen ist auf das absolut notwendige Mindestmaß zu reduzieren.

 

Bis zum Ende der Absonderung müssen zweimal täglich die Körpertemperatur gemessen und in ein Tagebuch Angaben zu Symptomen, Körpertemperatur, allgemeinen Aktivitäten und Kontakten zu weiteren Personen eingetragen werden (für die zurückliegenden Tage bitte soweit Sie sich erinnern).

 

Die Hygieneregeln können Sie der Allgemeinverfügung (Nr. 5) entnehmen.

Die von Ziffern 1 bis 4 dieser Allgemeinverfügung erfassten Personen dürfen keine öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.

 

  1. Die Personensorgeberechtigten haben bei nach Ziffern 1 bis 4 dieser Allgemeinverfügung verpflichteten Personen, die noch minderjährig sind, für die Einhaltung der betreffenden Verpflichtungen zu sorgen. Die gleiche Verpflichtung trifft Betreuer und Betreuerinnen, soweit die Erfüllung der Verpflichtung zu deren Aufgabenbereich gehört.

 

 

Hinweise:

 

Risikogebiete und besonders betroffenen Gebieten sind hier einsehbar:

 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

Wichtige Hinweise zum Verhalten während der Quarantäne sind im Merkblatt des Robert-Koch-Instituts „Coronavirus-Infektion und häusliche Quarantäne“ enthalten. Hier abrufbar:

 

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Quarantaene/Flyer.pdf?__blob=publicationFile

 

Für den durch die angeordnete Quarantäne erlittenen Verdienstausfall erhalten bestimmte Betroffene bei Vorliegen der Voraussetzungen eine Entschädigung (§§ 56, 57 IfSG). Bei Arbeitnehmern hat der Arbeitgeber für die Dauer von bis zu sechs Wochen den Verdienstausfall auszubezahlen (§ 56 Abs. 5 Satz 1 IfSG). Die ausbezahlten Beträge werden dem Arbeitgeber auf Antrag unter bestimmten Voraussetzungen erstattet (§ 56 Abs. 5 Satz 2 IfSG). Auch Selbständigen können unter bestimmten Voraussetzungen Ansprüche zustehen. Zuständig für Entschädigungsanträge ist die Regierung von Niederbayern, Regierungsplatz 540, 84028 Landshut (§ 69 Abs. 1 Zuständigkeitsverordnung ZustV).

 

 

 
24.03.2020 - Hilfe für Eltern in der Corona-Zeit

Bundesfamilienministerien Dr. Franziska Giffey startet mit einem Notfall-KiZ für Familien mit kleinen Einkommen. Weiter Informationen finden Sie unter:

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/presse/pressemitteilungen/hilfe-fuer-eltern-in-der-corona-zeit--ministerin-giffey-startet-notfall-kiz/153964

 

23.03.2020 - 1. Newsletter

Soeben wurde der 1. Newsletter versendet. Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen erhalten haben. Sofern nicht, bitte mailen Sie uns unter newsletter@buch-am-erlbach.de. BLEIBEN SIE GESUND! 

Den 1. Newsletter können Sie unter Downloads finden.

 
23.03.2020 - Ausgangs-Beschränkung für alle Menschen in Bayern

Hier (unter Downloads ganz unten auf dieser Seite) finden Sie die Ausgangsbeschränkung in leichter Sprache, erläutert durch einige Grafiken. Bitte teilen Sie das fleißig! Bleiben Sie gesund!

 
23.03.2020 - Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie

Unter Downloads (ganz unten auf dieser Seite) finden Sie weitere Hinweise, welche Veranstaltungen verboten sind, sowie welche Betriebe noch geöffnet haben.

 

23.03.2020 - Bucher Jugend (Erweiterung des Service)

Die Bucher Jugend hat Ihren Einkaufsservice erweitert und bietet nun an, dass mit den Hunden "Gassi" gegangen wird. Die Rufnummer lautet 08709/5079993 oder per Mail an wirinbuch@gmx.de.

 

23.03.2020 - Briefwahlunterlagen für die Stichwahl:

Bitte prüfen Sie, ob Sie die Briefwahlunterlagen (Sie haben einen roten Umschlag, weißer Umschlag, zwei Merkblätter, Wahlschein und Stimmzettel für die Stichwahl erhalten) für die Stichwahl erhalten haben. Diese wurden über das Wochenende ausgetragen. Sofern Ihnen keine Unterlagen zugegangen sind, schreiben Sie bitte eine Mail an bettina.neumayr@buch-am-erlbach.de oder per Telefon 08709/9221-20. Gerne senden wir Ihnen nochmals die Unterlagen zu.

 

23.03.2020 - Info der Apotheke am Erlbach:

Um die Versorgung noch lange aufrecht halten zu können, arbeitet die Apotheke am Erlbach ab sofort in parallelen Teams. Dazu müssen die Öffnungszeiten etwas gekürzt werden.

Ab Mittwoch, den 25.3.2020 gelten bis auf Weiteres folgende Öffnungszeiten:

Montag 9:00-13:00 und 14:00-18:00
Dienstag 9:00-13:00 und 14:00-18:00
Mittwoch 9:00-13:00
Donnerstag 9:00-13:00 und 14:00-18:00
Freitag 9:00-13:00 und 14:00-18:00
Samstag 9:00-12:30

Telefonisch sind wir während der Öffnungszeiten unter 08709-95888 erreichbar.
Ausserdem können Sie uns per e-Mail erreichen unter info@apotheke-am-erlbach.de
Bestellungen können auch sehr gerne über unsere App "deine Apotheke" (findet man im App-Store) weitergegeben werden.

Bleiben Sie gesund! Wir sind weiterhin für Sie da!

Apothekerin Magda Gößler und ihr Team

 

23.03.2020 - Wertstoffhof:

Der Wertstoffhof bleibt mindestens bis zum 31.03.2020 geschlossen.

 

22.03.2020 - Kindertageseinrichtungen: Hier haben sich die Aufnahmekriterien der Notfallbetreuung geändert! Weitere Informationen finden Sie am Ende (ganz unten) auf dieser Seite. Die Dateinamen sind: Elterninfoblatt, Erklärung Notbetreuung und Rundschreiben der Gemeinde Buch a.Erlbach.

 

21.03.2020 - ACHTUNG: In der Nachbargemeinde sind Leute (mit Mundschutz u. Schutzanzug) unterwegs und geben sich als Mitarbeiter des Gesundheitsamtes aus, um die Leute auf den Virus zu testen. Bitte öffnen Sie Ihre Haustüre diesen Leuten nicht. Geben Sie diese Information bitte weiter. Herzlichen Dank!
 
21.03.2020 - Müllabfuhr:
Der Gemeinde Buch a.Erlbach liegen derzeit keine Informationen vor, dass sich die Zeiten/Tage der Müllabfuhr ändern. Sollten wir Informationen erhalten, informieren wir Sie wieder!
 
20.03.2020 - Helferausweis:
Die von der Gemeinde Buch a.Erlbach beauftragten Helfer können sich jederzeit mit einem Helferausweis Corona-Krise mit Funktion und Lichtbild ausweisen.
 
20.03.2020 - Bayern verhängt landesweite Ausgangsbeschränkungen

Bayern verhängt landesweite Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus. Dies gelte ab Freitagnacht für vorläufig zwei Wochen, sagte Ministerpräsident Markus Söder am Mittag in einer Pressekonferenz in der Staatskanzlei in München.

Was ist erlaubt, was untersagt?

Die Gastronomie bleibt geschlossen ab morgen - Take-Away, Drive-In und Lieferungen sind weiter erlaubt.

Auch die Lebensmittelversorgung bleibt erhalten und Banken bleiben auf.

Aber: Kein Besuchsrecht für Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Altenheime. Ausnahmen: Im Sterbefall dürfen Angehörige besucht werden. Im Krankenhaus: Die eigenen Kinder dürfen besucht werden, Väter dürfen zur Geburt ins Krankenhaus kommen.

"Frische Luft tut gut", so Söder - Sport oder Spazierengehen im Freien sind möglich, aber nur allein, mit der Familie oder Haustieren. Gruppenbildungen und Menschenansammlungen sind verboten. Eltern, die getrennt von ihren Kindern leben, dürfen diese besuchen. Jeder soll und kann auch zu Arbeit geben. Jeder kann zum Arzt gehen.

Friseure, Baumärkte, und Gartenmärkte bleiben ebenfalls geschlossen.

 

20.03.2020 - Nur gemeinsam sind wir stark

Die Gemeinde Buch a.Erlbach sieht es als gemeindliche Aufgabe an, in der schwierigen Zeit mit dem Corona-Virus seine Bürgerinnen und Bürger zu informieren, sich zu organisieren, um gemeinsam diese Zeit zu überstehen.

Die Gemeinde Buch a.Erlbach versorgt Sie auf der Homepage der Gemeinde Buch a.Erlbach (Startseite) täglich um 16.00 Uhr mit den neuesten Informationen zum Corona-Virus. Weiter wird ein Newsletter eingerichtet. Für den Newsletter teilen Sie uns bitte Ihre E-Mail-Adresse per E-Mail an newsletter@buch-am-erlbach.de mit. Sollten Sie in keinem Besitz einer E-Mail-Adresse sein, so bitten wir Sie, dass Sie sich nach einer geeigneten Person umsehen, die Sie mit diesen Informationen versorgt. Bitte unterstützen Sie sich gegenseitig, damit die Informationen jeder Altersgruppe zugehen. Hiermit fordern wir Sie auf, sich regelmäßig auf der Homepage zu erkundigen und lesen Sie den Newsletter.

Oberste Priorität ist, Ruhe und Besonnenheit zu bewahren und gleichzeitig alle geordneten Maßnahmen der Bundes- und Staatsregierung zu befolgen. Bitte verbreiten Sie hier nur die Informationen aus der Homepage der Gemeinde Buch a.Erlbach und lassen Sie keine Gerüchte entstehen!

In den letzten Tagen haben Sie einen Flyer von der Bucher Jugend erhalten, welchen wir Ihnen hiermit bestätigen, dass dieser auch der Wahrheit entspricht. Sollten Sie Hilfe beim Einkaufen benötigen, so kontaktieren Sie bitte die Telefonnummer 08709/5079993 oder per Mail (wirinbuch@gmx.de).

Freundliche Grüße
Franz Göbl
1. Bürgermeister

drucken nach oben