Informationen zum Personalausweis!

Informationen zur Beantragung eines neuen PERSONALAUSWEISES

 

Der Personalausweis hat die gleichen Abmessungen, die bereits von vielen anderen Plastikkarten des alltäglichen Geschäftsverkehrs bekannt sind. Wie schon der bisherige Ausweis enthält auch das neue Dokument zahlreiche Sicherheitsmerkmale, die die Fälschungssicherheit erhöhen sollen. Bestandteil des neuen Designs ist auch ein Logo auf der Rückseite, das Internetanwendungen, Automaten und Lesegeräte kennzeichnet, die den Personalausweis unterstützen. Im Inneren der Ausweiskarte ist ein berührungslos lesbarer Computerchip untergebracht, mit dem die  elektronischen Funktionen realisiert werden.

 

Die Merkmale des neuen Personalausweises

 

Biometrische Daten

Ihr Personalausweis enthält ein digitales Foto und auf Wunsch zwei digitale Fingerabdrücke. Diese so genannten biometrischen Merkmale dienen ausschließlich den staatlichen Behörden (hoheitliche Kontrollen an Grenzen und im Inland) zur sicheren Feststellung der Identität. Mit den biometrischen Daten kann durch einen Computerabgleich schnell und zuverlässig festgestellt werden, ob die Person, die den Ausweis vorlegt, auch der Inhaber bzw. die Inhaberin ist. Diese besonderen Daten sind besonders gegen unberechtigtes Auslesen und Veränderung geschützt. Über das Internet werden Lichtbild und Fingerabdrücke nie übertragen. Bei der Antragstellung kann gewählt werden, ob die Fingerabdrücke auf dem Ausweis gespeichert werden oder nicht.

 

Möglichkeiten

Mit dem Personalausweis lässt sich über das Internet z.B. eine Versicherung abschließen, in Online-Shops einkaufen oder auch Behördengänge und andere Verwaltungsangelegenheiten bei Ämtern und Behörden erledigen. Eine Möglichkeit ist die eID-Funktion (electronic Identity) oder Online-Ausweisfunktion genannt. Der Identitätsnachweis mit der eID-Funktion ermöglicht es, sich im Internet sicher und eindeutig auszuweisen.
Eine weitere Funktion ist die Unterschriftsfunktion (elektronische Signatur). Mit ihr können online Verträge, Anträge und Urkunden unterzeichnet werden, die sonst nur per Schriftform rechtsverbindlich wären. Die elektronische Signatur dient also dazu, ein digital vorliegendes Dokument rechtsverbindlich zu unterzeichnen. In ihrer Form der qualifizierten elektronischen Signatur ist die Unterschriftsfunktion des neuen Personalausweises der eigenhändigen Unterschrift rechtlich gleichgestellt.


Bei Abholung des Ausweises besteht die Wahlmöglichkeit, ob die Online-Ausweisfunktion genutzt werden soll oder nicht. Je nachdem, wie die Wahl ausfällt, wird die Funktion auf dem Ausweis ein- bzw. ausgeschaltet. Diese Entscheidung ist nicht endgültig und kann später jederzeit aktiviert oder deaktiviert werden. Ebenfalls auf Wunsch, kann nach Erhalt des neuen Personalausweises ein sog. Signaturzertifikat für die elektronische Unterschrift bei einem Signaturanbieter erworben und auf den Ausweis nachgeladen werden (Voraussetzung: eingeschaltete Online-Ausweisfunktion).

 

Gültigkeit

Personalausweise sind 10 Jahre gültig. Bei Personen unter 24 Jahren beträgt die Gültigkeitsdauer sechs Jahre. Vorläufige Personalausweise werden für eine Gültigkeitsdauer von höchstens drei Monaten ausgestellt.

 Informationen erhalten Sie auch auf der Internetseite des Bundesinnenministeriums unter http://www.epass.de/ bei dem Punkt "Neuer Personalausweis" und auf http://www.personalausweisportal.de/ .

Beantragung

Den Personalausweis bekommen Sie auf Antrag im Bürgerbüro (Zi.Nr. 02). Eine Umtauschpflicht vor dem Ablauf der Gültigkeit des bisherigen Ausweises besteht nicht. Alle alten Personalausweise behalten ihre Gültigkeit bis zu ihrem Ablaufdatum.
Antragsberechtigt sind im Regelfall Personen ab 16 Jahren. Für Kinder unter 16 Jahren können Personalausweise ohne Online-Ausweisfunktion beantragt werden, beispielsweise für Reisen innerhalb der Europäischen Union. In dringenden Fällen kann ein vorläufiger Personalausweis ausgestellt werden.

Wie lange dauert es, bis er fertig ist?

Bearbeitungsdauer ca. 4 Wochen;
vorläufiger Personalausweis: Ausstellung sofort möglich.

 

Was muss ich beachten?

Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz, die der allgemeinen Meldepflicht unterliegen, sind ab Vollendung des 16. Lebensjahres verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen und ihn auf Verlangen einer zur Prüfung der Personalien berechtigten Behörde vorzulegen.
Ausnahme von der Besitzpflicht: Besitz eines Reisepasses oder vorläufigen Reisepasses.

Der Personalausweis ist unterschiedlich lange gültig. Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist hierbei nicht möglich:

  • vor Vollendung des 24. Lebensjahres 6 Jahre;
  • ab Vollendung des 24. Lebensjahres 10 Jahre;
  • vorläufiger Personalausweis 3 Monate.

 Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Alter Personalausweis oder Reisepass
  • Alter Kinderausweis, Kinderreisepass oder Geburtsurkunde sowie Einverständniserklärung beider Erziehungsberechtigten oder Sorgerechtsnachweis bei nur einem Erziehungsberechtigten
  • biometrietaugliches Lichtbild in Frontalaufnahme (Gesicht muss zentriert auf dem Foto erkennbar sein)
  • Bei Erstausstellung sind in der Regel weitere Unterlagen, z. B. Personenstandsurkunden, Staatsangehörigkeits- oder Einbürgerungsurkunden erforderlich.

Voraussetzungen, Kosten und Rechtsgrundlagen

Voraussetzungen
Deutsche(r) im Sinne des Art. 116 Abs. 1 Grundgesetz;
Stellung eines förmlichen Antrags bei der jeweils zuständigen Gemeinde durch Antragssteller (ab dem 16. Lebensjahr) bzw. gesetzlichen Vertreter;
Vertretung durch Bevollmächtigte nicht zulässig.

Kosten
Personalausweis (ab 01.11.2010): unter 24 Jahren 22,80 Euro, ab 24 Jahren 28,80 Euro
vorläufiger maschinenlesbarer Personalausweis (ab 01.11.2010): 10,-- Euro

Rechtsgrundlagen
§§ 1, 2 Personalausweisgesetz (PersAuswG)

 

drucken nach oben